Bitte Stadt auswählen!

Tesla, Elon Musk und der Bitcoin

Bitcoin

Von Max Beck // Aktualisiert: 28.11.2021

Immer wieder werden Elon Musk und Tesla in Zusammenhang mit der Kryptowährung Bitcoin erwähnt. So befeuern die Tweets von Musk schon mal den Kurs der Digitalwährung oder Tesla wird als Pionier im Bereich Krypto genannt. Zeitweise war es sogar möglich, einen Tesla mittels Bitcoins zu erwerben. In unserem Artikel erfährst du alles, was du über das Verhältnis von Tesla und Elon Musk zum Bitcoin wissen musst!


Das Wichtigste auf einen Blick

  • Die Kryptowährung Bitcoin ist eine der zentralen Innovationen der Finanzindustrie der letzten Jahre.
  • Tesla besitzt vermutlich um die 43.000 Bitcoins. Gekauft wurden diese im Februar 2021 für rund 1,5 Milliarden USD.
  • Zeitweise war es möglich einen Tesla mit Bitcoin zu bezahlen. In Zukunft wird dies eventuell wieder möglich sein.

Das ist Bitcoin

Bitcoin ist die bekannteste Kryptowährung und bereits seit 2009 im Umlauf. Der Begriff Bitcoin bezeichnet dabei einerseits die Währung, andererseits aber auch das dahinter stehende Netzwerk. Erfunden und in einem Whitepaper beschrieben wurde Bitcoin von Satoshi Nakamoto. Dabei handelt es sich um ein Pseudonym, bei dem bis heute unklar ist, wer sich dahinter verbirgt. Wie bei den meisten Kryptowährungen üblich, handelt es sich beim Bitcoin-Netzwerk um ein dezentrales Zahlungssystem ("distributed ledger"), das ohne zentrale Instanzen wie eine Bank auskommt. War Bitcoin zu Beginn vor allem bei Internet-Nerds bekannt, dringt Bitcoin seit einigen Jahren in den Mainstream vor und dürfte mittlerweile fast jedem ein Begriff sein.

Bitcoin ist für seine extremen Wertzuwächse beziehungsweise Wertverluste in kurzer Zeit bekannt. Die Volatilität ist so hoch, dass der Kurs teilweise um über 50% innerhalb weniger Wochen schwankt. Von Anfang 2021 bis Oktober 2021 bewegte sich der Kurs beispielsweise allein zwischen rund 30.000 und 66.000 US-Dollar. War ein Bitcoin 2020 zeitweise noch für unter 7.000 Dollar zu haben, musste man 2021 teilweise schon über 66.000 Dollar dafür bezahlen.

Tesla und Bitcoin – eine Chronologie

Im Februar 2021 investierte Tesla sage und schreibe 1,5 Milliarden US-Dollar in Bitcoin. Damit besitzt Tesla vermutlich um die 43.000 Bitcoins (Investitionssumme geteilt durch den Kurs zum Kaufzeitpunkt). Zunächst bot der Autobauer 2021 in den USA auch an, ein Neufahrzeug mittels Bitcoin zu bezahlen. Am 13. Mai 2021 stoppte dann Tesla die Möglichkeit zum Kauf mit Bitcoin – als Grund wurden Umweltbedenken angegeben. Auf dem Twitter-Kanal von Elon Musk wurde dazu ein Statement von Tesla weiterverbreitet, in dem die Sorge über "rapidly increasing use of fossil fuels for Bitcoin mining and transactions, especially coal" (Quelle) zum Ausdruck gebracht wurde. Tesla geht damit auf die auch medial breit geführte Debatte um den Energieverbrauch des Bitcoin-Netzwerks ein, das dem Energieverbrauch ganzer Staaten wie den Niederlanden entspricht. Andererseits beinhaltet der Tweet eine grundsätzlich positive Einstellung zum Bitcoin, die "a good idea on many levels" sei.

Am 13. Juni 2021 gab Elon Musk dann schließlich einen Ausblick, dass zukünftig durchaus wieder Bitcoins als Zahlungsmittel beim Kauf eines Teslas akzeptiert würden: "When there’s confirmation of reasonable (~50%) clean energy usage by miners with positive future trend, Tesla will resume allowing Bitcoin transactions." (Quelle) Der Bitcoin-Kurs schnellte daraufhin deutlich um über 10 Prozent in die Höhe. Generell lässt sich das Bemühen in der Bitcoin-Community feststellen, die Technologie deutlich klimafreundlicher werden zu lassen.

Mitte Oktober 2021 war der Bitcoin-Bestand von Tesla aufgrund der zeitweise rapiden Wertzuwächse kurzzeitig rund 2,5 Milliarden Dollar wert – was einem unrealisierten Kursgewinn von sage und schreibe 1 Milliarden US-Dollar entspricht.

Tesla ist nicht das einzige große Unternehmen, das massiv in die Digitalwährung investiert. Der Softwarekonzern MicroStrategy hält riesige Anteile, ebenso auch der Zahlungsdienstleister Square von Twitter-Gründer Jack Dorsey.


Du möchtest selbst ein E-Auto fahren?

Kein Problem! Mit unserer Plattform kannst du ganz einfach Mietwagen mit Elektroantrieb finden und Angebote vergleichen. Erlebe mit emiwa.de die Transformation zur Elektromobilität!

Jetzt entdecken

Einen Tesla mit Bitcoin bezahlen

Ein Auto würden vermutlich nur wenige Menschen mit Bitcoin bezahlen. Bitcoin wird aktuell von der breiten Masse eher als Wertspeicher beziehungsweise Spekulationsobjekt genutzt und weniger als Zahlungsmittel, auch wenn mittlerweile sogar ein Staat (El Salvador) Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel akzeptiert hat. Es handelt sich bei der Möglichkeit zur Bezahlung in Bitcoin also eher um eine symbolische Aktion, die einen wichtigen Meilenstein für Bitcoin bedeutete bzw. noch bedeuten wird – sollte Tesla den Bitcoin wieder als Zahlungsmittel zulassen. Schließlich handelt es sich bei Tesla um eines der innovativsten und am höchsten bewerteten Unternehmen der Welt, dessen Entscheidungen Signalwirkung auch über den Automobilbereich hinaus haben. Für Tesla ist dies Chance und Risiko zugleich, da laut Medienberichten angekündigt wurde, die über Verkäufe eingenommenen Bitcoins nicht wieder in traditionelle Währungen wie dem Dollar umzutauschen. Damit unterliegen die Einnahmen einem großen Volatilitätsrisiko. Stand Oktober 2021 gibt es immer wieder Berichte, dass Tesla in manchen Regionen schon in Kürze wieder die Zahlung mit Bitcoin akzeptieren würde. Wir sind gespannt!

So viel Bitcoin besitzt Tesla aktuell

Laut dem zitierten Tweet vom 13. Juni hat Tesla lediglich rund 10% seiner Bitcoin Bestände bereits wieder verkauft – "to confirm BTC could be liquidated easily without moving market." (Quelle) Von den ursprünglich rund 43.000 Bitcoin sollte Tesla vermutlich noch über 38.000 besitzen. Dabei handelt es sich jedoch nur um eine grobe Schätzung, da die offizielle Zahl nicht kommuniziert ist. In einem Tweet von Ende Juli 2021 schätzt ein Twitter-Nutzer die Zahl der Bitcoins die Tesla besitzt auf 42.069 (Quelle). Darunter kommentiert Musk: "We don’t have that many Bitcoin, but it’s close". Um die 40.000 Bitcoins scheint also in jedem Fall zu stimmen. Damit gehört Tesla zu den größten Anlegern in Bitcoin weltweit.

Alle Hinweise und Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren bzw. Kryptowährungen dar.

Häufig gestellte Fragen

Dies war Anfang 2021 kurzzeitig in manchen Regionen möglich, wurde dann aber wieder abgeschafft. In Kürze könnte laut Andeutungen von Elon Musk die Zahlung mit Bitcoin wieder in manchen Regionen möglich sein!

Laut aktuellen Schätzungen besitzt Tesla rund 40.000 Bitcoins.

Über den Autor:

Max ist Gründer und Geschäftsführer von emiwa. Seine Leidenschaften für Elektromobilität und Journalismus kann er in unserem hauseigenen Ratgeber perfekt ausleben. Oft findet man ihn am Wochenende bei einem Ausflug mit dem Elektroauto – am liebsten in den Bergen oder an einem See.

Das könnte dich auch interessieren:

Lieferzeiten von Elektroautos

03.12.2021

Lieferzeiten von Elektroautos 2021

E-Autos beim Laden

03.12.2021

Ladeflatrates für Elektroautos

Mietwagen ohne Kreditkarte

03.12.2021

Mietwagen ohne Kreditkarte – So geht es!