Bitte Stadt auswählen!

Unfall mit dem Mietwagen

Autounfall

Von Birte Leonhardt // Aktualisiert: 28.01.2022

Auch wenn man ein sicherer Fahrer ist: Man kann nie ausschließen, dass man selbst mal in einen Unfall verwickelt wird. Gerade wenn man einen Unfall mit einem Mietwagen hat, stellen sich dabei viele Fragen: Wer haftet für den Unfall? Wie gehe ich bei einem Unfall überhaupt vor? Und wer kümmert sich ums Abschleppen des Fahrzeugs? Wir beantworten alle Fragen und sagen dir, was du beim Unfall mit dem Mietwagen beachten musst! 


Das Wichtigste auf einen Blick

  • Nach einem Unfall sollte als erstes die Unfallstelle gesichert, Erste Hilfe geleistet und die Polizei bzw. der Rettungswagen gerufen werden.
  • Nur eine Vollkaskoversicherung übernimmt die Kosten für Schäden am Mietwagen beim Unfall.
  • Oft gibt es bei Kaskoversicherungen eine Selbstbeteiligung, die in der Höhe aber je nach Mietwagenanbieter variieren kann.

So verhältst du dich bei einem Unfall mit dem Mietwagen richtig

Das Wichtigste ist zunächst, dass nach einem Unfall die Unfallstelle gesichert und festgestellt wird, ob es allen beteiligten Personen gut geht. Ansonsten muss direkt Erste Hilfe geleistet werden. Es wird also zunächst kein Unterschied gemacht, ob es sich bei dem Unfall um das eigene Auto handelt oder um einen Mietwagen. Zur Sicherung der Unfallstelle gehört immer, dass das Warndreieck aufgestellt wird. Zudem sollte man stets beim Verlassen des Fahrzeugs die Warnweste anhaben und die Warnblinkanlage des Autos anmachen.

 

Zudem sollte direkt die Polizei gerufen werden, die den Unfall aufnehmen kann. Je nach Schwere des Unfalls sollte ebenfalls ein Krankenwagen gerufen werden. Dabei ist bei einem Unfall mit dem Mietwagen unbedingt generell die Polizei zu rufen, auch wenn es sich „nur“ um einen Blechschaden handelt, der beispielsweise durch Auffahrunfälle passiert. Die polizeiliche Aufnahme der Unfallsituation wird für die meisten Versicherungen benötigt, die im Endeffekt für die Schäden aufkommen muss. Aus diesem Grund steht in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der meisten Autovermietung auch, dass die Polizei verpflichtend zu kontaktieren ist. Falls die Polizei nicht zur Unfallstelle kommt, da es sich nur um einen kleinen Unfall handelt, sollte zur Sicherheit dennoch die nächste Polizeistation angesteuert und dort ein Unfallbericht angefertigt werden. Für die Aufnahme des Unfalls gibt es normalerweise ein Unfallprotokoll, welches zusammen mit der Polizei und dem Unfallpartner ausgefüllt werden sollte. Dieses befindet sich in der Regel im Handschuhfach des Fahrzeugs.Zudem ist es sinnvoll auch eigene Fotos vom Unfallort zu machen und somit die Schäden selbst zu dokumentieren, um bei möglichen rechtlichen Streitigkeiten auf eigene Beweismittel zurückgreifen zu können. Tausche außerdem für mögliche Fragen Name und Kontaktdaten mit dem Unfallpartner aus.

 

Zudem sollte unbedingt der Mietwagenanbieter über den Unfall informiert werden und das weitere Vorgehen besprochen werden. In der Regel findet sich entweder auf einem Sticker an der Windschutzscheibe oder in einer Mappe im Handschuhfach die entsprechende Service-Nummer. Bei einem schwereren Unfall kümmert sich der Vermieter in der Regel um ein Ersatzfahrzeug und um das Abschleppen des Unfallwagens. Bei Rückgabe des Mietwagens sollte unbedingt beachtet werden, dass ein Schadensbericht ausgestellt wird, den beide Parteien unterschreiben. Zudem sollte der Mietvertrag sowie der Nachweis über die Selbstbeteiligung und der Kaution noch aufgehoben werden, bis der Unfall endgültig rechtlich geklärt ist. 


Du möchtest immer up to date bleiben?

Dann folge doch unserem brandneuen Instagram-Channel!


Zu Instagram

Diese Regelungen gelten bei der Schadensermittlung

Bei Mietwagen ist stets eine Haftpflichtversicherung mit inbegriffen, die die Schäden am Auto des Unfallpartners übernimmt. Die Haftpflichtversicherung kommt allerdings nicht für Schäden am eigenen Mietwagen auf und so kommt es darauf an, welches Versicherungspaket beim Mieten abgeschlossen wird. 

Bitte beachten: Die Deckungssummen der Haftpflichtversicherungen unterscheiden sich je nach Land und Anbieter teils deutlich. Hier ist immer darauf zu achten, dass du ein Angebot mit ausreichender Deckungssumme wählst!

Normalerweise kannst du bei der Autovermietung im Vorhinein wählen, ob du eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung abschließen möchtest. Die Teilkaskoversicherung kommt meist nur für Schäden auf, die durch äußere Umstände entstanden sind auf. Beispielsweise, wenn ein Baum auf den Mietwagen fällt. Die Vollkaskoversicherung hingegen übernimmt auch Kosten für Schäden, die durch einen Unfall passiert sind. Sowohl die Teilkasko- als auch die Vollkaskoversicherung gibt es mit oder ohne Selbstbeteiligung. Die Selbstbeteiligung kann dabei unterschiedlich hoch sein und variiert von Anbieter zu Anbieter. So kann die Selbstbeteiligung manchmal nur 250 € betragen, in anderen Fällen aber auch 2000 €. Meistens ist eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung deutlich teurer als mit Selbstbeteiligung, dafür werden im Schadensfall aber auch alle Kosten von der Versicherung übernommen. Wenn eine Versicherung mit Selbstbeteiligung gewählt wurde, wird die bei der Autovermietung hinterlegte Kaution nach Rückgabe des Mietwagens nicht zurückerstattet. Bei der Wahl der Versicherung sollte unbedingt darauf geachtet werden, ob Glas- und Reifenschäden inkludiert sind, weil diese bei einigen Versicherungen ausgeschlossen sind. Zudem sollte beachtet werden, dass nur für die Schäden aufgekommen wird, die von den versicherten Fahrern verursacht wurden. Meistens ist nur eine Person bei Mietwagen versichert, ein zweiter Fahrer kann aber für einen kleinen Aufpreis hinzugefügt werden. Lasse also niemals einen Fahrer ans Steuer, der nicht korrekt im Vertrag eingetragen ist – dies kann sonst schnell sehr teurer werden.

Es gibt eine wichtige Ausnahme, in der du in der Regel auf allen Kosten sitzen bleibst: Für den Fall, dass der Unfall vorsätzlich oder fahrlässig passiert ist, kommt keine Versicherung für den Schaden auf. Wenn beispielsweise Alkohol konsumiert wurde und anschließend ein Unfall passiert, übernimmt die Versicherung ebenfalls keine Kosten.


Weitere Informationen zu Versicherungen bei Mietwagen findest du in unserem Ratgeberartikel!


Du möchtest selbst ein E-Auto fahren?

Kein Problem! Mit emiwa.de kannst du ganz einfach Mietwagen mit Elektroantrieb finden und Angebote vergleichen. Erlebe mit uns die Transformation zur Elektromobilität!

Jetzt E-Auto mieten

Mietwagen-Unfall im Ausland

Generell unterscheidet sich die Vorgehensweise bei einem Unfall mit dem Mietwagen nicht groß von der Vorgehensweise bei einem Unfall mit einem Mietwagen in Deutschland oder Österreich. Es sollte ebenfalls die Unfallstelle gesichert werden und die Polizei kontaktiert werden. Zudem sollte sich umgehend mit dem Mietwagenanbieter in Kontakt gesetzt werden, um das weitere Vorgehen und die rechtlichen Regelungen zu besprechen.

Häufig gestellte Fragen

Wenn du eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen hast, übernimmt die Versicherung die Kosten für den entstandenen Schaden am Mietwagen.

Die Höhe der Selbstbeteiligung variiert von Anbieter zu Anbieter.

Zunächst sollte unbedingt die Unfallstelle gesichert und danach die Polizei angerufen werden, um einen Unfallbericht zu erstellen.

Über die Autorin:

Birte ist seit 2021 Redakteurin bei emiwa und unsere Expertin für den hauseigenen Ratgeber. Sie begeistert sich für nachhaltige Mobilitätslösungen, studiert Publizistik im Master und schreibt die Ratgebertexte am liebsten in einem der vielen Wiener Kaffeehäuser.

Das könnte dich auch interessieren:

Elektroauto

17.05.2022

Ladekarten-Vergleich – alle Anbieter, Apps und Preise

Recycling

17.05.2022

Recycling von Elektroauto-Akkus

Euroscheine

17.05.2022

Elektroauto Kosten