Bitte Stadt auswählen!
Zurücksetzen

Mietwagen-Auswahl:

Mercedes-Benz EQE – 350

Verfügbarkeit:
Mercedes-Benz EQE
654 km 292 PS 6,4 s 5
Mindestalter: 21 Jahre

SB im Schadensfall reduzierbar
Laden und Strom teils inklusive
Auslandsfahrten teilweise erlaubt
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Verfügbarkeit:

Mercedes-Benz EQE – 350

Verfügbarkeit:
Mercedes-Benz EQE
654 km 292 PS 6,4 s 5
Mindestalter: 21 Jahre

SB im Schadensfall reduzierbar
Laden und Strom teils inklusive
Auslandsfahrten teilweise erlaubt
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Verfügbarkeit:

Mercedes-Benz EQS – 580 4Matic

Verfügbarkeit:
Mercedes-Benz EQS
670 km 523 PS 4,2 s 5
Mindestalter: 21 Jahre

Auslandsfahrten teilweise erlaubt
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Verfügbarkeit:


Zum aktivieren der Karte klicken

Es wird eine Karte des Anbieters Google Maps mit den Anmietorten geladen. Nähere Infos findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mercedes-EQ - "electric intelligence"

Auch der deutsche Traditionsautobauer Mercedes-Benz setzt sich dafür ein, Elektromobilität voranzutreiben. 2016 wurde dafür die Produkt- und Technologiemarke Mercedes-EQ gegründet, unter der sowohl Hybrid-Modelle, als auch Modelle mit Brennstoffzellen und vollelektrische Autos an den Kunden gebracht werden. Zugehörige Services und Dienstleistungen, sowie eine eigene App runden das Paket für den Kunden ab und lassen Elektromobilität ganz neu erleben. Mercedes-EQ bietet so uneingeschränkten Fahrspaß, vereint mit ansprechendem Design, hoher Alltagstauglichkeit und natürlich Sicherheit, und das ganz ohne lokale Emissionen.

Mercedes EQA - elektrischer Einsteiger

Wer einen Einstieg in die Elektromobilität sucht, für den könnte der Mercedes EQA genau richtig sein. Der SUV hat zwar typische Designelemente der EQ Serie, jedoch sieht man dem Elektro-Modell dennoch genau an, dass es an den Verbrenner GLA angelehnt ist. Das Mercedes-EQ Versprechen: Nicht nur äußerlich sollen sich die Modelle ähneln, auch beim Fahrspaß kann der vollelektrische Mercedes EQA mithalten! Um den EQA genau an die eigenen Fahrgewohnheiten anpassen zu können, gibt es verschiedene Fahrmodi, von Eco bis Sport. Die Reichweite variiert dann natürlich, ist aber trotzdem für alle Modi alltagstauglich.

Mercedes EQB - kompakter Mittelklasse Elektro-SUV

Eng verwandt mit dem Mercedes EQA und doch anders ist der Mercedes EQB. Das SUV Modell ist ein Stück länger als der EQA und lässt seinen Passagieren den Platz voll ausnutzen. Der EQB bietet nämlich Platz für bis zu 7 Sitzen, ohne dabei Abstriche am Komfort zu machen. Als Zusatzpaket können sogar die Sitze der zweiten Reihe nach vorne oder hinten verschoben werden, was noch mehr Spielraum für Beinfreiheit bietet. Neben Komfort bietet der Mercedes EQB natürlich auch kraftvolle Performance und modernste Technik, ganz so wie man es eben von Mercedes gewohnt ist.

Mercedes EQC - elektrischer Luxus-SUV

Verwandt mit dem Mercedes GLC kann sich auch der EQC definitiv sehen lassen. Abstriche am Fahrgefühl muss man hier keineswegs in Kauf nehmen, der vollelektrische Luxuswagen bietet Komfort und gleichzeitig Performance. Auch praktisch für weitere Strecken: das vollelektrische Modell berechnet durch einen intelligenten Routenplaner, wo auf der Strecke Schnellladesäulen verfügbar sind, um möglichst effizient am Ziel anzukommen. Der EQC eignet sich außerdem perfekt für Ausflüge oder Urlaube, da er als eines der wenigen Elektroautos einen Anhänger ziehen darf, auf dem man beispielsweise Fahrräder verladen kann.

Mercedes EQS - neue Maßstäbe für die Elektromobilität

Nach den SUV Modellen EQA-EQC hat Mercedes auch elektrische Limousinen auf den Markt gebracht. Der Mercedes EQS liegt auf S-Klassen Niveau und soll als elektrisches Flaggschiff mit Tesla und Co mithalten können. Durch neue Technologie und Bauweise kommt der Mercedes EQS auf eine beeindruckende Reichweite von bis zu 780 km, auf jeden Fall genug für den Alltag und auch die meisten Ausflüge. Auch in Sachen Energieeffizienz kann der EQS sich sehen lassen, durch einen sehr geringen Luftwiderstand und hoher Rekuperationsleistung übertrifft er viele andere Elektromodelle die in der Größen- und Gewichtsklasse des Mercedes EQS mitspielen.

Mercedes EQE - Elektrische E-Klasse

Mercedes baut nach und nach sein Angebot an Elektro-Modellen weiter aus. Als nächsten soll auch die bekannte E-Klasse mit vollelektrischem Antrieb erhältlich sein. Im Sommer 2022 sollen die ersten EQEs ausgeliefert werden. Dabei steht vor allem der Luxus für die Insassen im Mittelpunkt. Denn der neue Mercedes EQE bietet vor allem der zweiten Reihe so viel Beinfreiheit, wie normalerweise nur von der chinesischen Limousinen-Versionen bekannt ist. Im EQE ist außerdem ein HEPA Feinstofffilter verbaut, der die einströmende Luft von Pollen, Feinstoffpartikeln oder unerwünschten Gerüchen befreit.

Mercedes EQV - elektrischer Luxus-Van

Wer viel zu transportieren hat oder mit mehreren Personen unterwegs ist, für den hat Mercedes eine vollelektrische Alternative zum klassischen Verbrenner-Van. Der Mercedes EQV ist in zwei Größen zu bekommen, large und extra large. Dabei bietet der Luxus-Van Platz für bis zu 8 Personen inklusive Gepäck. Damit die Reichweite für alle Strecken möglichst passend gemacht werden kann, hat der Fahrer beim Mercedes EQV eine Auswahl an 4 Fahrmodi, sowie 5 Rekuperationsstufen. Von Innen bietet der elektrische Van den Passagieren vollen Komfort. Vornehmes Interieur und hohe, aufrechte Sitzpositionen kombiniert mit vollelektrischem Fahrgefühl.